Falsch kalkuliert

Im Zuge der digitalisierten Welt war es zwangsläufig klar, dass SchülerInnen auch im Unterricht mit modernen Lernmitteln konfrontiert werden und lernen müssen, mit diesen umzugehen. Vor drei Jahren wurde nun der grafikfähige Taschenrechner, kurz GTR, in den Schulalltag eingeführt. Mit diesem sollen SchülerInnen komplexere Aufgaben visualisieren und lösen können.
Der GTR wird nun seit einigen Jahren genutzt - Zeit für ein kleines "Review". Es stellt sich nach diesen drei Jahren nämlich die Frage, ob die Integration des neuen Rechners in die Lehrpläne sinnvoll war und ob die SchülerInnen durch das neue Gerät vorangebracht werden. Weiterhin sollte man darüber sprechen, inwiefern die gewonnenen Erfahrungen für die Zukunft der SchülerInnen relevant sein können. Zu diesem Thema möchten wir als Interessenvertretung der 30000 SchülerInnen im Ennepe-Ruhr-Kreis Stellung beziehen.

Informationen zum „Girls- und Boysday“

Am 27.04.2017 findet der bundesweite Mädchen- und Jungen-Zukunftstag statt, auch Girls- und Boysday genannt. An diesem Tag haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit einen Beruf zu erleben, der hauptsächlich vom jeweils anderen Geschlecht ausgeübt wird. So probieren sich Mädchen beispielsweise in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen aus, also zum Beispiel als Chemielaborantin. Jungen besuchen oft soziale und Dienstleistungsberufe, beispielsweise in der Krankenpflege.

Seiten