Informationen zum „Girls- und Boysday“

Am 27.04.2017 findet der bundesweite Mädchen- und Jungen-Zukunftstag statt, auch Girls- und Boysday genannt. An diesem Tag haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit einen Beruf zu erleben, der hauptsächlich vom jeweils anderen Geschlecht ausgeübt wird. So probieren sich Mädchen beispielsweise in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen aus, also zum Beispiel als Chemielaborantin. Jungen besuchen oft soziale und Dienstleistungsberufe, beispielsweise in der Krankenpflege. In beinahe allen Bundesländern empfehlen die Kultusministerien den Schülerinnen und Schülern ab der fünften Klasse die Teilnahme an den Zukunftstagen, weil diese einen großen Einfluss auf die Berufswahl der Kinder und Jugendlichen haben können und den Teilnehmenden häufig helfen, ihre Stärken und Interessen kennenzulernen.

Wir, der Vorstand der BezirksschülerInnenvertretung des EN-Kreises, halten die Aktion „Girls- und Boysday“ für sinnvoll, da diese den Schülerinnen und Schülern näherbringt, dass die Berufsauswahl nicht unter Betrachtung des Geschlechts erfolgt, sondern allein von den Interessen und Fähigkeiten abhängt.

Über die offiziellen Internetseiten können sich Schülerinnen und Schüler für die Zukunftstage bewerben. Dort werden ihnen Angebote in ihrer Nähe angezeigt. Es ist auch möglich, nach dem eigenen Wunschberuf zu suchen. Auf der Website werden die Formulare zur Beurlaubung und Elterninformation angeboten. Also: einfach herunterladen, ausdrucken und ausfüllen!