Arbeitsweise

Die BSV Ennepe-Ruhr hat, wie jede Organisation, eine Arbeitsweise in der sie sich organisiert. Wie in jedem Zusammenschluss von Menschen, braucht man für diese Arbeitsweise grundsätzliche Strukturen. In unserer BSV sind diese so aufgebaut:

  • Die Bezirksdelegiertenkonferenz (BDK)
    Die Bezirksdelegiertenkonferenz ist das Gremium der BSV mit der meisten Entscheidungsmacht. Hier werden Anträge beschlossen, der Vorstand gewählt und Aufgaben an den gewählten Vorstand gerichtet.
  • Der Vorstand
    Der Vorstand erhält die Aufträge und muss/soll/kann diese ausführen. Welche Prioritäten gesetzt werden, entscheidet jedoch die BDK. Im Vorstand sitzen Landesdelegierte, die die SchülerInnen des Kreises vor anderen BSV´en und der Landesdelegiertenkonferenz vertreten, zwei Finanzreferenten, zwei BezirksschülerInnensprecherInnen (die die BSV leiten und den Vorstand koordinieren) und weitere Vorstandsmitglieder.

Um einen Überblick über Zuständigkeiten, Regeln und Entscheidungswege zu haben, gibt es die Satzung und die Geschäftsordnung, die unsere Arbeit regeln.

Die nachfolgende Satzung ist, ebenso wie die Geschäftsordnung, zur Erstellung des Artikels (07.01.2016) aktuell, erhebt jedoch auf dieser Webseite keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit! Eine gültige Version der beiden Dokumente sind beim Bezirksvorstand einsehbar und erfragbar. Nutzt hierzu einfach das Kontaktformular unter dem Reiter "Kontakt".

Das ist die Satzung der BSV: satzung-der-bsv-ennepe-ruhr-7-12-16

Das ist die Geschäftsordnung der BSV: geschaeftsordnung-der-bezirksdelegiertenkonferenz-bsv-ennepe-ruhr-7-12-16